Glossar

SIL

Die Abkürzung SIL steht für Silikon. Silikone sind synthetische Polymere, die aus einzelnen Siloxaneinheiten bestehen. Hierbei werden Siliciumatome über Sauerstoffatome zu Molekülketten. Sie werden als chemische Verbindungen zwischen anorganischer Chemie und organischer Chemie als sogenannte Hybride gesehen. Ob geschäumt, weich oder elastisch, in fester oder flüssiger Form, oder hart: Silikon wird für Schaum- und Kompaktdichtlösungen sowie Vergusssysteme und Klebstoffe verwendet.