Sportlich. Elegant. Callaway AeroWagen.

Wixom, Michigan, 27.08.2018.

Ein extrem leistungsstarker und grandios konstruierter Sportwagen – das ist der Callaway AeroWagen. Die Kohlefaserteile für die Shooting-Break-Version der Chevrolet Corvette wurden mithilfe des Polyurethanblockmaterials RAKU® TOOL MB-0600 und dem Resin-Infusion-System RAKU® TOOL EL-2203 / EH-2970 von RAMPF hergestellt.

Callaway Cars: Maximale Zufriedenheit für Automobil-Enthusiasten

Das US-Unternehmen Callaway Cars ist berühmt für seine Chevrolet-Umbauten. Eines der Flaggschiffe ist der Callaway AeroWagen, eine Shooting-Brake-Version des Corvette-Sportwagens.

Beim AeroWagen-Heck wurde unter Verwendung der Original-Hardware und des Verriegelungsmechanismus Teil für Teil das Original-Heck der Corvette ersetzt. Ergebnis sind die elegante Karosserieform sowie eine erhebliche Vergrößerung des Kofferraumvolumens.

Zu den im Paket enthaltenen Komponenten gehören Montageteile aus verklebten Kohlefaserformteilen, die von der Firma Callaway Carbon mit dem Polyurethanblockmaterial RAKU® TOOL MB-0600 für die Modelle und dem Resin-Infusion-System RAKU® TOOL EL-2203 / EH-2970 für die Produktion der Formen und Teile hergestellt wurden.

Die Urmodelle für die Form wurden aus RAKU® TOOL MB-0600 CNC-gefräst. Nach der Vorbehandlung der Urmodelloberfläche mit Versiegler und Trennmittel wurde die Produktionsform mit dem Resin-Infusion-System RAKU® TOOL EL-2203 / EH-2970 und Kohlefaser hergestellt.

Die fertigen Kohlefaserteile wurden ebenfalls per Resin-Infusion mit RAKU® TOOL EL-2203 / EH-2970 hergestellt.

Die Viskosität von RAKU® TOOL EL-2203 / EH-2970 und die Verarbeitung bei Raumtemperatur erlauben eine einfache Produktion via Resin-Infusion und garantieren eine extrem gleichmäßige Laminatdicke, sodass es nur minimale Abweichungen zwischen den Produktionsteilen gibt.

Die stapelweise Nachhärtung unterstützt die Produktion von Großserien, indem keine Kapazitäten für die Formen gebunden werden.

“Callaway und RAMPF arbeiten schon seit langem zusammen und wir schätzen die gegenseitige Leidenschaft für Perfektion”, erklärt Mark Davidson, Tooling Solutions Division Manager bei RAMPF Group, Inc. “Wir sind begeistert, dass wir Teil dieses Projektes sein durften und freuen uns schon jetzt auf die zukünftige Zusammenarbeit.”

RAKU® TOOL MB-0600 – die Vorteile:

  • Feine Oberflächenstruktur
  • Gute Dimensionsstabilität
  • Geringer Ausdehnungskoeffizient
  • Schneller und einfacher Aufbau von Modellen
  • Schwerpunkt auf CNC-Technologie, leicht zu fräsen
  • Kleber speziell an Blockmaterial angepasst

RAKU® TOOL EL-2203 / EH-2970 – die Vorteile:

  • Niederviskos, kein Ausgasen unter Vakuum
  • Sehr gute Benetzeigenschaften
  • Sehr gute Fließeigenschaften
  • Gute Durchhärtung bei Raumtemperatur
  • Wärmeformbeständig bis 120 °C
  • Ausgezeichnete Oberflächengüte aufgrund eines minimalen Materialschwunds, was die Nachbearbeitung und die Lackierbarkeit erleichtert

In Deutschland arbeitet RAMPF auch mit Callaway Competition zusammen, dem Racing-Team mit Sitz in Leingarten (Baden-Württemberg). Für ihr aktuelles Fahrzeug Corvette C7 GT3-R wurden RAKU® TOOL Block- und Flüssigmaterialien für die Herstellung verschiedener Leichtbauteile verwendet.