RAMPF verlängert Sponsoring-Engagement beim HBW

Grafenberg, 13.08.2018.

Die internationale RAMPF-Gruppe setzt ihre Sponsoring-Aktivitäten beim HBW Balingen-Weilstetten fort. Die auf Gießharze, Maschinensysteme und den Leichtbau mit Composites spezialisierte Unternehmensgruppe unterstützt die Gallier von der Alb in der Saison 2018/19 als Team-Partner.

Bekennender Förderer des Spitzenhandballs

„Die im vergangenen Jahr gestartete Zusammenarbeit mit dem HBW war sowohl für den Verein als auch für uns als Unternehmen sehr erfolgreich. Mit unserem Engagement als Team-Partner wollen wir diese enge Partnerschaft zwischen Sport und Unternehmen nun fortsetzen“, sagt Matthias Rampf, Geschäftsführender Gesellschafter der RAMPF Holding.

„Für den HBW ist es eine tolle Sache, einen so engagierten Partner wie die RAMPF-Gruppe mit Sitz hier in unserer Region in unseren Reihen zu wissen. Wir freuen uns, gemeinsam auch in die kommende Saison gehen zu können“, so HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel.

RAMPF ist ein bekennender Förderer des Spitzenhandballs, auch bei den Erstligavereinen TuS Metzingen („TusSies“) und Frisch Auf Göppingen ist das Unternehmen als Sponsor aktiv. „Mit den Spitzenleistungen dieser Vereine können wir uns voll und ganz identifizieren. Denn nur wenn wir als Unternehmen ebenfalls Spitzenleistungen erbringen, können wir sowohl den Profi- als auch Amateursport unterstützen“, so Matthias Rampf.

Mit seinem Sponsoring-Engagement verfolgt RAMPF zudem das Ziel, den Bekanntheitsgrad der Unternehmensgruppe weiter zu erhöhen. Die Partnerschaft mit dem HBW kommt dabei vor allem dem Unternehmen RAMPF Production Systems zugute, das seinen Sitz in Zimmern o. R. hat und mit über 200 Mitarbeitern ein wichtiger Arbeitgeber sowohl im Landkreis Rottweil als auch im angrenzenden Zollernalbkreis ist.

Top qualifizierte Mitarbeiter für Weltmarktführer

„RAMPF Production Systems ist in den vergangenen Jahren sehr stark gewachsen und hat sich im Bereich Misch- und Dosieranlagen und den dazugehörigen Automatisierungslösungen in der Weltspitze etabliert. Um diese Führungsposition langfristig behaupten zu können, suchen wir für unseren dortigen Standort laufend top qualifizierte Mitarbeiter, unter anderem Mechatroniker, Service-Techniker und Softwareentwickler/Programmierer“, sagt Matthias Rampf.

Für die kommende Spielzeit 2018/19 wünscht RAMPF dem HBW Balingen-Weilstetten viel Erfolg und viele Tore. Los geht es am Samstag, 18. August, mit dem Final-First-Turnier um den DHB-Pokal. Eine Woche darauf, am 25. August, starten die Gallier von der Alb mit dem Auswärtsspiel gegen den VfL Lübeck-Schwartau in die Zweitliga-Saison.