Leichtbaukompetenz im Dreierpack

Grafenberg, 14.02.2018.

RAMPF Tooling Solutions präsentiert leistungsstarke und hochqualitative RAKU® TOOL Flüssig-, Pasten- und Blockmaterialien, die speziell für den Modell- und Formenbau in der Composites-Industrie entwickelt wurden.

Die Epoxid- und Polyurethansysteme punkten mit sehr guten physikalischen und mechanischen Eigenschaften und decken einen weiten Temperaturbereich ab.

Das erfahrene RAMPF-Techniker-Team berät Kunden zeitnah und weltweit sowohl bei der Materialauswahl als auch den dazugehörigen Verarbeitungsprozessen.

RAMPF Composite Solutions präsentiert Komplettlösungen im Bereich innovativer Kohlenstofffaser- und Glasfaser-Composites für die Luftfahrt- und Medizinindustrie.

Das im kanadischen Burlington, Ontario, ansässige Unternehmen zeigt seine Kompetenzen in der Konstruktion, Strukturanalyse und Herstellung für die Optimierung von Gewicht, Steifigkeit, Vibrationen, Materialien, Kosten, Umwelt, Entflammbarkeit, Toxizität, Terminierung sowie Herstellbarkeit bei hochtechnischen Composites-Teilen und -Baugruppen.

RAMPF Group, Inc., die US-amerikanische RAMPF-Tochtergesellschaft, hat sich als Anbieter von RAKU® TOOL Flüssig-, Pasten- und Blockmaterialien sowie mit seinem umfänglichen Serviceangebot als Technologie- und Qualitätsführer in den NAFTA-Märkten (USA, Mexiko, Kanada) etabliert.

Für die Composites-Fertigung in diesen Märkten hat RAMPF das Cyanatester-Infusionssystem RAKU® FST entwickelt, das zur Herstellung von Sekundärstrukturen in Verkehrsflugzeugen (zum Beispiel Innenteile, Türen und Abteile, Evakuierungssystemkomponenten) sowie in Businessjets für Sitzabdeckungen und Komponenten verwendet wird. Das niedrigviskose Infusionssystem punktet mit erstklassigen mechanischen Eigenschaften und kann für Anwendungen mit FST-Anforderung (Flame/Smoke/Toxicity) eingesetzt werden.