Innovative Misch- und Dosiertechnik für Kleb-, Verguss- und Dichtungssysteme

Zimmern o. R., 05.09.2016.

Auf der Bondexpo 2016, der internationalen Fachmesse für Klebtechnologie vom 10. - 13. Oktober in Stuttgart, präsentiert RAMPF Production Systems innovative Misch- und Dosiertechniklösungen für den zwei- und dreidimensionalen Materialauftrag von Kleb-, Verguss- und Dichtungssystemen – Halle 9, Stand 9203. Im Fokus stehen die Kompaktdosierzelle DC-CNC800 und die Tischdosierzelle DC-CNC250.

DC-CNC800: die optimale Kombination aus Flexibilität und Dynamik

Die Misch- und Dosieranlage DC-CNC800 ist die ideale Lösung für alle Anwender, die einen kompakten Maschinenaufbau benötigen und dennoch keine Kompromisse in der Steuerungstechnik eingehen wollen. Die Anlage verfügt über eine integrierte Materialaufbereitung und kann wahlweise mit Kolben- oder Zahnradpumpen ausgestattet werden.

Für die modulare Steuerung stehen eine CNC Siemens-Sinumerik-Steuerung sowie Steuerungstechnologie der Firma Beckhoff zur Verfügung.

Ein weiterer Pluspunkt: die integrierte Prozessüberwachung zur permanenten Kontrolle von Drücken, Füllständen und Drehzahlen.

Die DC-CNC800 kann optional mit einem HD-Spülmittelrückführsystem oder einer HD-Wasserspülung sowie anwendungsabhängigen Automatisierungseinrichtungen ausgestattet werden. Weitere Features: standardisierte Bedienkonzepte für Schiebetisch, Rundschaltteller und Bandzuführung. Zudem ist die DC-CNC800 mit großen Tanks ausgestattet, sodass Kleingebinde komplett in einem Vorgang umgefüllt werden können.

Die durch die großen Tanks verbesserte Materialaufbereitung ermöglicht eine materialschonendere Homogenisierung und eine schnellere Entgasung. Die DC-CNC800 kann darüber hinaus mit dem Mischsystem MS-C für Dosierleistungen ab 0,1 g/sec ausgestattet werden; Vakuumfasspressen für Gapfiller können ebenfalls integriert werden. Die Zugänglichkeit für Wartungsarbeiten zu den Kolben- und Zahnradpumpen sowie der Steuerung ist optimal gestaltet.

DC-CNC250: hochpräzise Dosierung pastöser und abrasiver Materialien

Mit der Tischdosierzelle DC-CNC250 präsentiert RAMPF Production Systems die wirtschaftliche Lösung zur hochpräzisen Dosierung pastöser und abrasiver Materialien. Das Tischgerät mit integriertem Dosiersystem kann frei programmierbare Punkt- oder Bahndosierungen ausführen. Die Dosierung der Einzelkomponenten erfolgt über ein auf extreme Standzeit ausgelegtes Kolbensystem. Hiermit werden höchste Genauigkeiten und lange Standzeiten zwischen Wartungsintervallen erreicht.

Es können alle marktgängigen, statisch mischbaren Pasten und Klebstoffe verarbeitet werden. Zu den zahlreichen Ausstattungsoptionen gehören unter anderem die Materialversorgung über verschiedene Kartuschengrößen sowie ein Tischgestell.

Die Vorteile der DC-CNC250 auf einen Blick:

Kompakter Aufbau und trotzdem flexibel

  • Tischgerät mit integrierter Steuerung und Materialversorgung
  • Materialversorgung aus verschiedenen Kartuschen getrennt von der Dosierzelle
  • Gute Zugänglichkeit für Wartungsarbeiten

Hochpräzise Dosierung von kleinen Mengen

  • Verarbeitung von 1- und 2-komponentigen Materialien
  • Viskositäten von ca. 100.000 - 700.000 mPa*s verarbeitbar
  • Statisches Mischsystem
  • Frei einstellbares Mischungsverhältnis von 100:100 - 100:1
  • Für Schussvolumen ab 5 mg / Dosierpunkt
  • Verarbeitung von hoch abrasiven Materialien

Intelligente Steuerung

  • Hochauflösendes 15"-Touch-Display mit Embedded-PC
  • RAMPF Prozessvisualisierung
  • Bedienerfreundliche Absicherung des Einlegebereichs mit Hubtüre

Automatisierungs- und Fördersysteme

Zusätzlich zur Kernkompetenz Misch- und Dosiertechnik bietet RAMPF Production Systems seinen Kunden erweiterte Automatisierungs- und Fördersysteme für die innerbetriebliche Logistik, zusätzliche Technologien der Montage- und Fügetechnik sowie logistische und qualitätssicherungsrelevante Lösungen. Auch Prüf- und Messtechnik-Integrationen in den Produktionsanlagen zur Absicherung der Produktionsprozesse sind Teil der kundenspezifischen Lösungen.

„Mit diesem weitreichenden Kompetenzspektrum können wir unseren Kunden gesamtheitliche Lösungen für ihre Produktionen anbieten – auch in der Klebindustrie“, so Hartmut Storz, Vertriebs- und Marketingleiter von RAMPF Production Systems.