Führende japanische Hersteller setzen auf EPUMENT-Mineralguss von RAMPF

Grafenberg, 21.04.2016.

EPUMENT-Mineralguss von RAMPF gewinnt rasch an Beliebtheit, auch auf dem japanischen Markt. Führende Hersteller moderner Maschinenbetten und Komponenten entscheiden sich wegen der herausragenden Eigenschaften – insbesondere der exzellenten Schwingungsdämpfung – für den epoxidharzgebundenen Werkstoff und nutzen diesen als innovative Alternative zu metallischen Werkstoffen.

Produktionsanlagen müssen heutzutage immer höhere Anforderungen im Hinblick auf die Prozessgenauigkeiten unter statischen, dynamischen und thermischen Belastungen erfüllen. Bei der Suche nach neuen und besseren Materialien für die Herstellung von Maschinenbetten, die diesen Anforderungen gewachsen sind, entschieden sich führende japanische Hersteller für RAMPF und den EPUMENT-Mineralguss.

Herausragende Dämpfungseigenschaften

In einer Reihe ausführlicher Labortests, die Ono Sokki, ein führender Hersteller von Messinstrumenten, im Auftrag von renommierten japanischen Herstellern durchgeführt hat, wurden die Dämpfungseigenschaften von EPUMENT-Mineralguss 145B und die Dämpfungseigenschaften von Grauguss FC 300 – einem in China mit HT 300, in den USA mit Nr. 45 und in Deutschland mit GG 30 vergleichbaren Werk-stoff – untersucht.

Das Ergebnis: EPUMENT-Mineralguss von RAMPF hat die Erwartungen übertroffen.

Abbildung: Der Vergleich der Abklingkurven für Gusseisen FC 300 und EPUMENT-Mineralguss zeigt eindeutig die herausragenden Dämpfungseigenschaften des epoxidharzgebundenen Werkstoffs. Die Minimierung der natürlichen Schwingungen in der Maschine trägt zu einer deutlichen Verbesserung der Werkzeuglebensdauer, der Werkstückoberflächenmessbarkeit, der Schnittgeschwindigkeit und der Präzision während der Vergrößerung des nicht-kritischen Frequenzbereichs bei.

"Mineralguss hat sich vor allem aufgrund seiner ausgezeichneten Dämpfungseigenschaften bei hochdynamischen Anwendungen und Technologien im Maschinenbau als wettbewerbsfähige Alternative zu Gusseisen und Schweißkonstruktionen durchgesetzt", so Fabian Werner, Geschäftsführer von RAMPF (Taicang). Die chinesische Tochtergesellschaft der internationalen RAMPF-Unternehmensgruppe hat sich sowohl auf dem asiatischen Markt (einschließlich Japan) als auch auf dem nordamerikanischen Markt als Full-Service-Anbieter von Maschinenbetten aus Mineralguss etabliert, da sie von der Konstruktion über den Modellbau und Entwurf bis zur Fertigung und Montage alles aus einer Hand anbietet.

Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis

EPUMENT-Mineralguss – ausgewählte Gesteine und Mineralien sowie hochwertige Bindemittel auf Epoxidharzbasis – ist ein Hightech-Werkstoff, der sehr gut für die Hauptfunktionen von Maschinenbetten wie das präzise Sichern der geometrischen Position der einzelnen Maschinenelemente sowie die Aufnahme von Kräften und Momenten unter statischen, dynamischen, thermischen und akustischen Aspekten geeignet ist. Die im Vergleich zu metallischen Werkstoffen herausragende Dämpfung sorgt für eine deutlich bessere dynamische Stabilität der Maschinenbettstruktur bei schnellen und genauen Produktionsmaschinen.

Optimale Genauigkeiten und der hohe Verarbeitungsgrad tragen zudem zu einer erheblichen Verkürzung der Bearbeitungs- und Montagezeiten bei, da Führungen und andere Maschinenelemente bereits mit hoher Präzision montiert sind. In Kombination mit der hohen Verfügbarkeit und den kurzen Lieferzeiten machen diese Eigenschaften EPUMENT zu einem Maschinenbettwerkstoff mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Professioneller und prompter Service

Kunden in Japan können nun bei allen Aspekten innovativer Maschinenbetten einen noch prompteren Service erwarten. Das Produkt- und Serviceportfolio der RAMPF Group Japan, der Tochtergesellschaft der RAMPF-Unternehmensgruppe in Japan, umfasst jetzt auch hochpräzise Maschinenbetten aus Mineralguss, Hartgestein und Blechmantelkonstruktionen.

"Der japanische Markt birgt ein großes Potenzial für EPUMENT, da sich der Werkstoff hervorragend für hochdynamische und präzise Werkzeugmaschinen bei zahlreichen Anwendungen, wie beispielsweise dem Werkzeugmaschinenbau, der Medizintechnik und der Halbleiterindustrie, eignet", erklärt Yoshiaki Naganuma, Geschäftsführer der RAMPF Group Japan. "Das Ergebnis des Dämpfungstests wird den Ruf von EPUMENT-Mineralguss als ausgesprochen wettbewerbsfähigem Konstruktionsmaterial auf dem japanischen Markt mit Sicherheit noch weiter stärken."