Effiziente industrielle Produktion mit Material und Maschine von RAMPF

Parma, 07.03.2016.

Innovative Dichtungsschäume, Konstruktionsgießharze, Filterverguss- und Klebstoffsysteme sowie leistungsstarke Dosierroboter und Tischdosierzellen präsentiert die RAMPF-Gruppe zusammen mit ihrem italienischen Partnern Cabelpiù auf der MECSPE 2016 in Parma, Italien, vom 17. bis 19. März – Halle 6, Stand F26.

Der Stand von RAMPF und Cabelpiù auf der MECSPE 2016 ist der One-Stop-Shop für Material und Maschine zum Dichten, Schäumen, Vergießen, Gestalten und Kleben in zahlreichen industriellen Anwendungen.

RAMPF Polymer Solutions, ein führender Entwickler und Hersteller von reaktiven Kunststoffsystemen auf Basis von Polyurethan, Epoxid und Silikon, präsentiert folgende Produkthighlights:

Antibakterieller Dichtungsschaum RAKU-PUR® 32-3276
Mit dem mikrobiell inerten Dichtungsschaum RAKU-PUR®  32-3276 werden Klimaanlagen, raumlufttechnische Anlagen sowie Reinraumbeleuchtungen sicher abgedichtet, z. B. in Krankenhäusern, Büros, Produktionshallen oder Konzertsälen.

Das Dichtsystem ist bakteriostatisch und fungistatisch: Pilze und Bakterien haben also keine Chance, sich auf dem thixotropen Material festzusetzen. Gepaart mit der hohen Reißfestigkeit, geringen Wasseraufnahme, sehr kompakten und hydrophoben Integralhaut sowie guten Montagehaftung auf Metalloberflächen ist RAKU-PUR® 32-3276 die erste Wahl, wenn es gilt, die höchsten hygienischen Anforde-rungen zu gewährleisten.

Emissionsarme Dichtungsschäume RAKU-PUR®  32-3264 und RAKU-PUR® 32-3278
Die thixotropen RAKU-PUR® 2K-PUR-Dichtungsschäume punkten mit niedrigen Emissionswerten, hoher mechanischer Festigkeit, geringer Wasseraufnahme, guter Haftung auf Metall und hoher Temperaturbeständigkeit. Die PUR-Systeme, die zur Abdichtung als Klapperschutz (NHV-Noise, Vibration, Harshness) eingesetzt werden, garantieren die sichere, effiziente und emissionsarme Abdichtung von komplexen, dreidimensionalen Bauteilkonturen.

RAKU-PUR® 32-3264 und RAKU-PUR® 32-3278 wurden nach VDA 270, 275 und 278 geprüft und erfüllen sämtliche physikalisch-mechanischen sowie Emissions-Anforderungen u. a. nach TL 8350151 der BMW Group sowie DBL 5452.13 der Daimler AG. Die hohe Viskosität garantiert, dass die Schäume selbst an senkrechten Auftragsflächen nicht ablaufen und eine gleichmäßige Raupe bilden. Den Scherkräften, die beim Einbau auftreten können, bietet die exzellente Reißfestigkeit der RAKU-PUR®-Dichtungen erfolgreich Paroli.

RAKU-PUR® SPEED – in wenigen Minuten klebfrei
Auftragen, aufschäumen lassen, fertig ist die Dichtung. Das beschäumte Bauteil kann nach nur wenigen Minuten weiterverarbeitet werden – die kostenintensive Lagerung in Aushärteöfen oder Lagersystemen gehört somit der Vergangenheit an. Für industrielle Anwendungen innerhalb komplexer Produktionslinien, z. B. in der Automobilindustrie, in denen das Bauteil sofort nach der Applikation der Dichtung im Handling einsetzbar sein muss, ist die RAKU-PUR® SPEED Technologie ein unschlagbarer Vorteil.

Weitere Eigenschaften von RAKU-PUR® SPEED sind die geringe Wasseraufnahme und hohe mechanische Festigkeit für die Montagehaftung auf verschiedenen Werkstoffen, von Polypropylen bis zu lackiertem Stahl. Das Material ist dauertemperaturbeständig in einem Bereich von -30° C bis +90° C und kann kurzfristig Temperaturen von -40° C bis +140° C ausgesetzt werden.

RAKU-PUR® Konstruktionsharze für die höchsten Ansprüche
Die leistungsstarken Gießharzsysteme werden zur Herstellung von Bauteilen mit hohen mechanischen Belastungen eingesetzt, u. a. Gehäuse, Abdeckungen, Verkleidungen und schlagzähe technische Teile.

RAKU-PUR® und RAKU-POX® Vergusssysteme für die Filterherstellung
Durch kurze Prozesszeiten ermöglichen Vergusssysteme von RAMPF einen optimalen Produktionsprozess von Filtern. Zusätzliche Vorteile sind eine hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit. RAKU-PUR® und RAKU-POX® Vergusssystemen werden seit Jahren erfolgreich für die Herstellung u. a. von Öl- und Hydraulikfiltern, Luftfiltern (HEPA, ULPA) und Abwasserfiltern eingesetzt.

Klebsysteme für Montageanwendungen, Sandwichelemente und Flächenkaschierung
Das Montageklebstoff-Portfolio von RAMPF umfasst PUR-, Epoxid-, Hybrid-, Silikon- und Schmelzklebstoff-Systeme, welche in einer Vielzahl von Anwendungen eine sichere Verbindung gewährleisten –  u. a. in der Transport-, Filter-, Elektro- / Elektronik-, holzverarbeitenden sowie Leichtbau- und Weiße-Ware-Industrie.

Für Sandwichelemente und die Flächenkaschierung hat RAMPF erstklassige PUR- und Hotmelt-Klebstoffsysteme entwickelt. Diese werden u. a. eingesetzt für Fassaden- und Dekorelemente, Tür-, Wand- und Dachpaneele, Gebäude- und Bauverbundelemente, Wohnwagen und Reisemobile, Aufbauten für Nutzfahrzeuge und in Transportfahrzeugen (z. B. Busse, Züge).

RAMPF Production Systems, ein führender Anbieter von Anlagen für die Verarbeitung von ein-, zwei- und mehrkomponentigen Reaktionsharzsystemen sowie Automatisierungslösungen, präsentiert auf der MECSPE 2016 den Dosierroboter DR-CNC sowie die Tischdosierzelle DC-CNC250.

DR-CNC – die ideale Lösung für komplexe Anforderungen in den Bereichen Kleben, Dichten, Schäumen und Vergießen
Durch die Trennung von Fahrwerk und Materialaufbereitung bietet der Dosierroboter DR-CNC maximale Flexibilität für dynamisches Kleben, Abdichten und Vergießen. Variable X-Y-Z-Verfahrhübe ermöglichen auch den dreidimensionalen Materialauftrag.

Mit modernster Steuerungstechnologie – Sinumerik 840D Solution Line mit Bedienpanel OP08 – kombiniert der DR-CNC das Misch- und Dosiersystem mit den wartungsfreien CNC-Linearachsen. Das Resultat: ein optimales Zusammenspiel von Dosierprozess und Bewegungsabläufen.

Flexible Automatisierungslösungen sind ebenfalls möglich – von der Hand- bis zur Roboterbestückung. Der modulare Steuerungsaufbau lässt zudem eine einfache und vollständige Integration in Produktionssysteme zu. Über die Rezepturverwaltung kann die Programmierung auf unterschiedliche Teiletypen einfach und flexibel realisiert werden.

Für eine hohe Dosiergenauigkeit sorgen die Präzisionszahnradpumpen nahe der Mischeinrichtung, Servopumpenantriebe für bis zu vier Komponenten sowie kurze Schlauchleitungen zum Mischsystem. Eine Doppelfertigung mit zwei Mischsystemen sowie hohe Bahngeschwindigkeiten beim Dosieren erhöhen die Produktivität des Produktionsprozesses.

Tischdosierzelle DC-CNC250 für die hochpräzise Dosierung pastöser und abrasiver Materialien
Das Tischgerät DC-CNC250 mit integriertem Dosiersystem kann frei programmierbare Punkt- oder Bahndosierungen ausführen. Die Dosierung der Einzelkomponenten erfolgt über ein auf extreme Standzeit ausgelegtes Kolbensystem. Hiermit werden höchste Genauigkeiten und lange Standzeiten zwischen Wartungsintervallen erreicht.

Es können alle marktgängigen, statisch mischbaren Pasten und Klebstoffe verarbeitet werden. Zu den zahlreichen Ausstattungsoptionen gehören u. a. die Materialversorgung über verschiedene Kartuschengrößen sowie ein Tischgestell.

Die Vorteile der DC-CNC250 auf einen Blick:

Kompakter Aufbau und trotzdem flexibel

  • Tischgerät mit integrierter Steuerung und Materialversorgung
  • Materialversorgung aus verschiedenen Kartuschen getrennt von der Dosierzelle
  • Gute Zugänglichkeit für Wartungsarbeiten

Hochpräzise Dosierung von kleinen Mengen

  • Verarbeitung von 1- und 2-komponentigen Materialien
  • Viskositäten von circa 100.000 - 700.000 mPa*s verarbeitbar
  • Statisches Mischsystem
  • Frei einstellbares Mischungsverhältnis von 100:100 - 100:1
  • Für Schussvolumen ab 5 mg / Dosierpunkt
  • Verarbeitung von hoch abrasiven Materialien

Intelligente Steuerung

  • Hochauflösendes 15"-Touch-Display mit Embedded-PC
  • RAMPF Prozessvisualisierung
  • Bedienerfreundliche Absicherung des Einlegebereichs mit Hubtüre