Dichtungsschäume von RAMPF: Optimaler Schutz und einfachste Handhabung

17.08.2016.

Innovative Dichtungssysteme auf Basis von Polyurethan und Silikon stehen im Fokus des Auftritts von RAMPF Polymer Solutions auf der K-Messe 2016 in Düsseldorf. Vom 19.10. - 26.10. können sich Besucher in Halle 7A, Stand B26-03, auch über Vergusssysteme für die Filterherstellung sowie Klebsysteme für Montageanwendungen, Sandwichelemente und Flächenkaschierung informieren.

„Unsere flüssigen und thixotropen Dichtungssysteme der Marken RAKU-PUR® (Polyurethan) und RAKU-SIL® (Silikon) stehen für effizientes Dichten, höchste Qualität und einfachste Handhabung“, so Albert Schmid, Key Technology Manager Dichtungsschaum bei RAMPF Polymer Solutions. „Aufgrund der geringen Wasseraufnahme, exzellenten Haftung, höchsten Dauertemperaturbeständigkeit und dem kostengünstigen Verarbeitungsprozess werden sie weltweit von Kunden unter anderem in der Automotive-, Elektro/Elektronik-, Energie-, Emballagen- und Haushaltsindustrie eingesetzt.“

Dichtungsschäume für die Automobilindustrie

Dichtungssysteme von RAMPF erfüllen die anspruchsvollen Anforderungen der Automobilindustrie bezüglich Emissionsvorschriften und NVH-Standards (Noise, Vibration, Harshness). Darüber hinaus wurde für die in der Industrie vorherrschenden, ultraschnellen Produktionsketten der schnell aushärtende Dichtungsschaum RAKU-PUR® Speed entwickelt, der bereits in weniger als drei Minuten nach der Applikation im Handling einsetzbar ist.

Anwendungen (u. a.): Tür- und Türschlossmodule, Bremslichter und Scheinwerfer, Heckleuchten, Elektrogehäuse, Zündspulenabdeckungen, Sicherungsboxen, Lüftungsgitter.

Dichtungsschäume für die Elektro/Elektronikindustrie

Die zwei- und dreidimensional applizierbaren Dichtungsschäume erfüllen die Anforderungen an flammgeschützte Materialien gemäß UL 94 (HF-1, HF-2, HBF). Zahlreiche Dichtsysteme des RAMPF-Portfolios erfüllen die Prüfvorschriften UL 50 und UL 50E für Schaltschränke und andere Elektronikgehäuse.

Anwendungen (u. a.): Schaltschränke, Industrieleuchten, LED-Module, Betriebsgeräte, Elektrogehäuse, Gehäusedeckel, Solarwechselrichter.

Dichtungsschäume für die Emballagenindustrie

In der Getränke- und Lebensmittelindustrie sorgen flüssige Dichtungsschäume mit EU-Zulassung für Lebensmittelverpackungen für einen sicheren und effektiven Schutz. In chemischen und pharmazeutischen Applikationen schützen sie vor aggressiven Medien sowie extremen Temperaturen und weisen ein exzellentes Haftungsvermögen auf Metall und Kunststoff aus.

Dichtungsschäume für die Haushaltsindustrie

Dichtungsschäume sind entscheidend für die Funktionalität und Sicherheit von Haushaltsgeräten und somit für die Zufriedenheit des Endkunden. Flammgeschützte Einstellungen gemäß UL 94 (HF-1, HF-2, HBF) sind möglich. Mit vibrationshemmenden Eigenschaften tragen die Dichtungssysteme zu einem geräuscharmen Betrieb unterschiedlichster Haushaltsgeräte bei.

Anwendungen (u. a.): Komponenten für Trockner, Aggregate für Geschirrspülmaschinen, Dichtungs-, Dämpfungs- und Isolieranwendungen in Waschmaschinen, Abdichtungen von Spülen und Kochfeldern.

Weitere Highlights von RAMPF auf der K-Messe:

RAKU-PUR® und RAKU-POX® Vergusssysteme für die Filterherstellung

Durch kurze Prozesszeiten ermöglichen Vergusssysteme von RAMPF einen optimalen Produktionsprozess von Filtern. Zusätzliche Vorteile sind eine hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit. RAKU-PUR® und RAKU-POX® Vergusssysteme werden seit Jahren erfolgreich für die Herstellung u. a. von Öl- und Hydraulikfiltern, Luftfiltern (HEPA, ULPA) und Abwasserfiltern eingesetzt.

Klebsysteme für Montageanwendungen, Sandwichelemente und Flächenkaschierung

Das Montageklebstoff-Portfolio von RAMPF umfasst PUR-, Epoxid-, Silikon- und Schmelzklebstoff-Systeme, welche in einer Vielzahl von Anwendungen eine sichere Verbindung gewährleisten –  u. a. in der Transport-, Filter-, Elektro/Elektronik-, holzverarbeitenden sowie Leichtbau- und Weiße-Ware-Industrie.

Für Sandwichelemente und die Flächenkaschierung hat RAMPF erstklassige PUR- und Hotmelt-Klebstoffsysteme entwickelt. Diese werden eingesetzt u. a. für Fassaden- und Dekorelemente, Tür-, Wand- und Dachpaneele, Gebäude- und Bauverbundelemente, Wohnwagen und Reisemobile, Aufbauten für Nutzfahrzeuge und in Transportfahrzeugen (z. B. Busse, Züge).