23.07.2018 | Blockmaterialien

Blockmaterialien: Fräsen. Fertig.

So einfach und schnell können Modelle, Formen und Werkzeuge mit RAKU® TOOL Blockmaterialien hergestellt werden.

Hier zeigen wir Ihnen die Be- und Verarbeitung, Anwendungsfilme und alles, was Sie zum Thema Fräsbearbeitung, Kleben und Reparieren von Blockmaterialien wissen sollten.

Warum Blockmaterialien? Das sind die Vorteile.

  • Blockmaterialien sind besonders dimensionsstabil, da sie die gleichen Eigenschaften in alle drei Achsen aufweisen und sich somit bei Prozesseinflüssen konstant verhalten.
  • Blockmaterialien verfügen über keine Faserstruktur wie Holz.
  • Blockmaterialien können einfach verklebt werden und lassen sich darüber hinaus schnell und kostengünstig Reparieren – „Wenn mal was schief läuft!“
  • Blockmaterialien reduzieren die Maschinenlaufzeiten, da sie schneller bearbeitet werden können als z. B. Holz oder Metalle.
  • Blockmaterialien sind sofort verfügbar: kleinere bis mittelgroße Modelle und Formen können einfach und schnell hergestellt werden.
  • Blockmaterialien sind in verschiedenen Stärken erhältlich (z. B. 200 mm).
  • Volle Konzentration auf die Frästechnologie, da Flüssigsysteme nur zum Verkleben und Reparieren verwendet werden.
  • Leichter als Metall: Werkzeug-Blockmaterialien sind relativ leicht im Vergleich zu Metallen.
  • Alle RAMPF-Blockmaterialien sind „made in Germany“ und entsprechen dem höchsten Qualitätsstandard.

Wie verarbeite ich ein Blockmaterial?

Mit dem Blockmaterial wird zunächst ein möglichst konturnaher Rohling des zu fertigenden Werkstücks hergestellt. Bei der Herstellung des Rohlings werden die Verfahrenstechniken Sägen und Kleben angewendet.

Anschließend wird das Werkstück nach Maßvorgaben von Zeichnungen oder CAD-Daten auf seine Endgeometrie bearbeitet. Das meist angewandte Fertigungsverfahren für diesen Prozessschritt ist das Fräsen auf modernen Werkzeugmaschinen.

Das Fräsen bezeichnet ein spanendes Fertigungsverfahren zur Herstellung von Werkstücken. Hierbei wird vom Rohling in Form von Spänen Material entfernt, um die Geometrie des Werkstücks zu erreichen.

Unsere RAKU® TOOL Fräsparameter sind auf Anfrage erhältlich.

Schnell, präzise, wirtschaftlich: Fräsen von Blockmaterial (hier RAKU® TOOL MB-0600):

Verkleben von Blockmaterial – eine klebrige Sache? Nix da, das geht ganz einfach!

Hier ein paar nützliche Hinweise zum Verkleben von RAKU® TOOL Blockmaterial, denn mit der richtigen Vorbereitung geht es ganz einfach und schnell.

 

Flüssige oder thixotrope Kleber?

Flüssige Klebstoffe sind zu verwenden, wenn eine dünne und einheitliche Klebefuge zu erzielen ist.

Thixotrope Klebstoffe sollten bei sägerauen Schnitten oder senkrechten Verklebungen zum Einsatz kommen, um das Auslaufen des Klebstoffs aus der Klebefuge zu vermeiden.

Unsere hammerstarken Kleber im Videobeweis:

Können Blockmaterialien auch repariert werden?

Selbstverständlich. Dabei ist darauf zu achten, dass die zu reparierenden Flächen staub- und fettfrei sind. Zusätzliches Entfetten ist eventuell notwendig, um eine gute Haftung der Reparaturpaste zu gewährleisten.